LF-B

Der Funkrufname dieses Fahrzeugs lautet LF-B, die Abkürzung steht für „Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung“.

Im Gegensatz zu einem TLF hat auch dieses Fahrzeug keinen eigenen Wasservorrat dabei. Es kann aber dafür die mitgeführte Pumpe herausgenommen werden und z.B. an Bächen, Seen oder zwischen einer längeren, extra verlegten Löschleitung positioniert werden. Dieses Fahrzeug bietet somit alles Notwendige, um eine Saugleitung erstellen und das Wasser an die gewünschte Stelle bringen zu können.

Durch die mitgeführte Bergeausrüstung wird dieses Fahrzeug insbesondere für die technische Hilfe eingesetzt.

An diesem Fahrzeug wird auch der Öl-Anhänger mitgeführt, der beim Austreten von Schadstoffen benötigt wird.