Ausrüstung

Bau der Übungsanlage

{mosimage}

Um optimal für den Ernstfall zu proben, wurde am vergangenen Freitag, den 19.9.2008 eine Übungsanlage im Erdboden vergraben.
Die Übungsanlage besteht aus Abwasserrohren, die einen Durchmesser von 120cm haben. Neben Atemschutzübungen, können auch Tiefenbergungen mittels Steiger durchgeführt werden.
Aufgrund dessen, dass die Anlage in Eigenregie errichtet wurde und einiges an technischen Mitteln nötig war, danken wir folgenden Sponsoren:
Erdbewegungen Rohner (Bagger inkl. Fahrer und LKW)
Baufirma Gobber (Kranarbeiten)
Baustoffzentrum Rädler (Abwasserrohre)
Fahrzeugbau Wohlgenannt (Bagger)
Transporte Halbeisen (Baggertransporte)
Straßenmeisterei der Stadt Dornbirn (Verdichtungsgerät RAMAX)
Bechter Bernd Erdbau (Anschlagmittel)
Wettkampgruppe I (Arbeitsleistungen)
Feuerwehr Wolfurt (Verpflegung der Arbeiter)

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"