Veranstaltungen 2019

25.01.2019 – 129. Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 25.1.2019, hielt die Ortsfeuerwehr Wolfurt ihre 129. Jahreshauptversammlung ab. Unter vielen aktiven sowie Ehrenmitgliedern und Jugendfeuerwehrmännern/-frauen konnte Kommandant Gerhard Pehr auch Bürgermeister Christian Natter, Simon Fels von der Polizei Wolfurt, Christl Hechenberger von der Rotkreuz-Ortsstelle Wolfurt, sowie ABI Martin Lecher herzlich begrüßen.

Rückblicke auf das Jahr 2018

Schriftführer Kurt Gassner legte der Versammlung einen eindrucksvollen Bericht über das abgelaufene Jahr vor. So musste die Ortsfeuerwehr Wolfurt zu 79 Einsätzen ausrücken. Das Ortsgebiet Wolfurt ist von Großbränden verschont geblieben. Bei den technischen Einsätzen sind Verkehrsunfälle, Verunreinigung von Bächen und Gerinnen, sowie die Unterstützung der Rettung bei Patientenbergungen hervorzuheben. Im Bereich nachbarlicher Hilfe, waren gleich mehrere Großereignisse in Lauterach abzuarbeiten.

Jugendleiter und Bezirksjugendreferent Oliver Berger berichtete über die Tätigkeiten unserer Feuerwehrjugend. Unsere Jugend hatte 54 Zusammenkünfte wobei hier der Ausflug nach Salzburg sicher eines der Highlights war. Erwähnenswert auch, die Hofsteigkreisübung in Bildstein sowie die Friedenslichtaktion, wo alle mit sehr großem Elan dabei waren.

Kommandant Gerhard Pehr blickte in seinem Bericht auf das sehr Arbeitsintensive Jahr 2018 zurück. So wurden wir zu 79 Einsätzen gerufen, wobei der Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person sicher eines der Ereignisse war, das uns am meisten gefordert hat. Hervorzuheben sind sicherlich die zahlreichen Kursbesuche beim FAZ (Feuerwehrausbildungszentrum) in Feldkirch sowie die tollen Leistungen unserer Wettkampfgruppen.

21 Jahre Kommandant

Die 21 Jahre als Kommandant der Feuerwehr Wolfurt ließ er mit einigen Zahlen und Fakten Revue passieren. So wurden wir in den 21 Jahren, zu jeder Tages- und Nachtzeit zu weit über 1.000 Einsätzen zum Wohle der Bevölkerung gerufen. Auch beim Thema Ausrüstung müssen wir uns glücklich schätzen. So wurden in den 21 Jahren alle Fahrzeuge erneuert und das wohl größte Highlight war der Gerätehaus Neubau. Aber auch Verwaltungsaufgaben waren zu bewältigen so tagte der Ausschuss zu 178 Sitzungen.

In dieser langen Zeit wurde gemeinsam vieles erreicht.

Wahlen

Nach drei Jahren stehen bei der Feuerwehr Neuwahlen an. Gerhard Pehr stellte sich nicht mehr als Kommandant auf. Johannes Battlogg stellte sich der Wahl und wurde mit großer Mehrheit zum neuen Kommandanten der Ortsfeuerwehr Wolfurt gewählt. Sein Team im Ausschuss stellt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen.

-Kommandant Stellvertreter Gerhard Pehr
-Zugskommandant Andreas Böhler
-Zugskommandant Michael Peintner
-Zugskommandant Oliver Berger
-Fahrzeugwart Benjamin Wieser
-Gerätewart Armin Schertler
-Kassier Stephan Friedrich
-Schriftführer Markus Bereiter

Beförderungen und Ehrungen

Auch heuer konnten einige Mitglieder befördert werden, diese sind:

Johannes Battlogg BM zum HBM
Oliver Berger OLM zum BM
Philipp Mangele LM zum OLM
Armin Schertler LM zum OLM
Benjamin Wieser OFM zum LM
Markus Bereiter OFM zum HFM
Holger Holzhacker OFM zum HFM
Michael Raid OFM zum HFM
Lukas Moosbrugger FM zum OFM
Lukas Dünser FM zum OFM
Christian Kasiske PFM zum FM
Maurice Shourot PFM zum FM

Die Ehrungen werden seit zwei Jahren bei unserem Kameradschaftsabend durchgeführt. Da Bösch Jodok zu diesem Termin leider verhindert war wurde die Ehrung für 40 Jahre Wehrzugehörigkeit im Rahmen der Jahreshauptversammlung durchgeführt.

Pehr Gerhard und Gassner Kurt wurden für ihre 21-jährige Tätigkeit als Kommandant und Schriftführer vom neuen Kommandanten Johannes Battlogg geehrt. Er übergab ein Präsent der Feuerwehr Wolfurt und bedankte sich für die langjährige Tätigkeit.

Worte des Bürgermeisters

Bürgermeister Christian Natter, gratulierte Johannes Battlogg zum guten Wahlausgang. 79 Einsätze im Jahr 2018 sind eine beeindruckende Zahl aber sie wurden professionell abgearbeitet. Auch das Engagement der Jugendbetreuer in die Jugendarbeit wurde lobenswert erwähnt. Ebenfalls erging ein Dank an die Ehrenmitglieder, die sich noch bei vielen Tätigkeiten und Veranstaltungen einbringen und ein wichtiger Teil der Feuerwehr sind. Er freut sich, dass wir eine gute Kameradschaft haben und lobte das gute Miteinander. Bei Gerhard Pehr und Kurt Gassner bedankte er sich persönlich für die langjährige Tätigkeit. Das neue Fahrzeug, welches dieses Jahr ausgeliefert wird, ist ihm ein großes Anliegen, da es die Arbeit der Feuerwehr als wichtiges Werkzeug unterstützt. Abschließend wünscht er allen immer ein gutes nach Hause kommen nach jedem Einsatz, gratulierte den Beförderten und lud die anwesende Mannschaft zu Speis und Trank ein.

Kommandant Johannes Battlogg bedankte sich bei der ganzen Mannschaft, dem Roten Kreuz, der Polizei, dem LFV und der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit und schloss die Jahreshauptversammlung mit den Worten

„Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“

Back to top button